Die (unnötige) Angst von Einzelunternehmen vor Social Media

Erst am Freitag hat mir eine Freundin, die im Gesundheitsbereich als Heilpraktikerin unterwegs ist, erzählt, wie schwer es ihr falle, sich mit einem neuen Internetauftritt und den Social Media zu beschäftigen. Und da ist sie nicht die Erste, die mir ihr Leid klagt.

In Gesprächen mit Einzelunternehmern und Einzelunternehmerinnen über Internetauftritte und Seiten auf Facebook, Twitter und Co kommt regelrecht Angst oder zumindest großer Respekt auf. Sehr erfolgreiche und aktive Menschen sind zu diesem Thema plötzlich in ihren Aktivitäten komplett blockiert. Das schlechte Gewissen meldet sich immer wieder, denn Social Media sind heute doch so wichtig. Meistens fehlt auch noch die Zeit, sich mit Inhalten auseinanderzusetzen. Und die Technologie scheint so Komplex wie ein Flug zum Mond. Der Wille ist da. Doch es hapert an der Umsetzung.

Es ist unumstößlich: das digitale Zeitalter verändert die Märkte in hohem Tempo. Kunden informieren sich in Echtzeit weltweit auf zahlreichen Social Media Plattformen. Sie teilen, vergleichen, bewerten öffentlich und mobil. Erfolg hat, wer auf die Kundenwünsche und Kundenerwartungen eingeht und mit seiner punktgenauen Strategie aus der Informationsflut positiv heraussticht.

Große Unternehmen haben das Wissen und die Ressourcen, auf diese Kundenbedürfnisse einzugehen und sich online optimal zu positionieren. Sie haben ihre Aktivitäten auf den sozialen Kanälen optimiert und kreieren für sich positive Nachrichten, die gerne und häufig geteilt werden. Mit Hilfe von einfachen, automatisierten Technologien werden überzeugte Kunden kostenlos in den Marketingprozess eingebunden, indem sie gerne über ihre Erfahrungen berichten.

Kleine und mittelständische Unternehmen und insbesondere Einzelunternehmen stellen diese Trends, wenn sie wettbewerbsfähig bleiben wollen, vor große Herausforderungen. Für eine gelungene Internet-Strategie werden professionelle Marketing Ressourcen benötigt. Kontinuität ist zusätzlich Voraussetzung für online Kundenfindung und Kundenbindung. Dabei muss das Budget im Rahmen bleiben.

Social Media Marketing ist ein Thema, dass auch Einzelunternehmen nicht mehr ignorieren können. Dabei bieten sich neben zahlreichen Herausforderungen durch Social Media Marketing auch große Chancen. Insbesondere mit kleinen Budgets steht ein herausragendes Instrument für Vertrieb und Marketing sowie die Weiterentwicklung des eigenen Angebots durch eine konstruktive Feedback-Kultur im Netz zur Verfügung. Social Media Marketing ist ein effizienter und kostengünstiger Weg, den Bekanntheitsgrad des Einzelunternehmers und der Dienstleistungen zu steigern.

Man muss es nur in kleinen Schritten angehen und dann wird es ganz einfach. Wichtig ist, erst einmal mit jemandem zu sprechen, der sich auskennt. In diesem Gespräch zeichnen sich meistens schon die ersten Schritte ab. Und der riesige Social Media Berg läßt sich in kleine Appetithäppchen zerlegen, die dann auch wieder richtig Spaß machen!

 

Wer noch mehr zu diesem Thema lesen möchte, dem empfehle ich den Gastkommentar von Sabine Hoffmann von der Agentur Ambuzzador auf den Webseiten der Capital.

Der Artikel ist zu finden unter „Social Media lohnt sich auch für den Mittelstand“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s